Tierschutzverein Halver-Schalksmühle e.V.
(02353) 139705
Logo Tierschutzverein Halver
Tierschutzverein Halver-Schalksmühle e.V.
Tel: (02353) 139705
Tierschutzverein Halver-Schalksmühle e.V.
Tel: (02353) 139705
Tierschutzverein Halver-Schalksmühle e.V.
Langenscheid 8, 58553 Halver, Tel: (02353) 139705
Direkt zum Seiteninhalt
Vermittlungskatze: Rose (ca. 10 Jahre)
Unsere Golden Girls

Mama Sophia war vermutlich ein typischer Fall einer ausgesetzten Katze. Unkastriert und scheu suchte sie den Kontakt zum Menschen und ließ sich füttern. Nachdem sie Nachwuchws bekommen hatte, wurde sie zwar von den Dosenöffnern beim Tierarzt mit ihrer verbliebenen Tochter kastriert, aber die beiden wurden als „verwilderte Katzen“ ca. 10 Jahre lang lediglich gefüttert. Unsere Goldies zeigen ganz deutlich, dass es damit nicht getan ist...

Es erfolgte zwar in jungen Jahren, die Kastration der beiden, aber die “Dosenöffner“ kümmerten sich um keinerlei Impfungen oder Vorsorgeuntersuchungen.

In die Jahre gekommen und durch das harte Leben auf der Straße gezeichnet, wurden wir von den Dosenöffnern hinsichtlich der Mithilfe beim Fangen und einer Euthanasie der beiden angesprochen, da sich der Zustand der beiden in den letzten Monaten extrem verschlechtert hatte. Da dies grundsätzlich eine Entscheidung des Tierarztes sein sollte, nahmen wir die beiden auf,um sie kurzfristig einem Tierarzt vorzustellen. Der Tierarztbesuch ergab, dass die beiden durch einen chronisch schweren Katzenschnupfen völlig dehydriert und unterernährt waren (Mama Sophia wog als erwachsene Katze bei der Aufnahme lediglich 2 kg!). Zudem sind die Zähne der beiden in einem katastrophalen Zustand, was weitere Entzündungsherde im Körper der beiden Katzen verursacht. Bei Sophia hatte sich im Mundraum durch einen entzündeten Zahn schon ein Abszess gebildet, der zugleich vom Tierarzt entfernt wurde, damit ihr etwas Erleichterung beim Fressen verschafft wurde. Der Tierarzt betonte beim ersten Besuch jedoch, dass die beiden kein hoffnungsloser Fall seien und daher nicht eingeschläfert werden bräuchten.

Die Behandlung der beiden Katzen, mit den verschiedenen notwendigen Medikamenten und das Aufpäppeln auf ein Normalgewicht, ist aber ein langwieriger Prozess, vor allem bei der älteren Sophia.

Sophia hat gekämpft und doch verloren. Am 18.07.2022 hat sie den Weg über die Regenbogenbrücke angetreten!

Beachten Sie auch unsere Informationen zur Tiervermittlung!
Möchten Sie eine Katze adoptieren?
Melden Sie sich während der Öffnungszeiten
unter (02353) 139705 in der Auffangstation.
Zurück zum Seiteninhalt